Aufruf zum ersten Volksentscheid auf Bundesebene

Aufruf
zum
1.Volksentscheid auf Bundesebene

In Deutschland gibt es außer bei der Bundestagswahl keine Möglichkeit für die Bürger, direkt auf die bundesweiten Entscheidungen Einfluss zu nehmen.

Mit dem Ergebnis vom 22.September 2013 hat sich das geändert.

Das Präsidium der SPD hat definitiv entschieden, dass die Parteimitglieder durch einen Mitgliederentscheid (20% der Mitglieder müssen teilnehmen) mitbestimmen, ob es ein Große Koalition am Ende geben kann oder nicht.

Im ersten Moment dachte man, wieso dürfen nur die 480.000 darüber abstimmen, da fehlen doch viele Menschen. Und genau da ist ein wenig Kreativität gefragt.

Nehmen Sie, die Sie z.Zt. in keiner Partei Mitglied sind, die Chance wahr und erhalten Sie durch den Eintritt in die SPD die einmalige Gelegenheit, auch mitzubestimmen, in welcher Konstellation Deutschhland die nächsten vier Jahre regiert wird.

Advertisements

Regionaltag Solidarische Landwirtschaft in Düsseldorf

Am 30.11.2013 von 10 bis 16 Uhr findet in Düsseldorf der
1. Regionaltag Solidarische Landwirtschaft statt.
In Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung NRW spannen wir Menschen vom Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V. den Bogen von den Anfängen der Solawi in Deutschland (Buschberghof), über bestehende Solawis in NRW bis hin zum Ausblick, was kann in Düsseldorf geschehen.
Auch Bürger in einer Großstadt wie Düsseldorf verstehen ökologisch-regionale Landwirtschaft als einen wichtigenTeil ihres Lebens und möchten sich beteiligen.
Es wird ein gemeinsames bioregionales Mittagessen zum Solidarbeitrag von € 7.50 geben und wir zeigen den Solawi-Doku-Film der Gartencoop Freiburg: Die Strategie der krummen Gurken.
Den politischen Part übernehmen Norwich Rüße und Norbert Czerwinski. Wolfgang Stränz vom Buschberghof läßt uns an seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz rund um die Solawi teilhaben und Prof. Dirk Löhr vermittelt einen Eindruck, wie die mit der Landwirtschaft fest verbundene Bodenfrage neu gestellt werden kann. Eine kurze Einführung in die Möglichkeit des Crowdfundings ist geplant.
Anmeldung: http://www.regionaltag.jimdo.com oder über http://www.boell-nrw.de
Kontakt: Bettina Berens für das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V. 0211 9003438