Inflation zum Schuldenabbau – Utopie ? Nein, läuft schon!!

Vor langer Zeit hatte ich mit Thomas darüber gesprochen, was denn nun kommt, Deflation oder Inflation. Weil das Auswirkungen darauf hat, was im Moment getan werden kann, soll oder muss.

1. Deflation bedeutet, dass Vermögen an Wert verliert.
2. Inflation bedeutet, dass Vermögen an Wert gewinnt.

So ungefähr jedenfalls.

Und im Umkehrschluss heißt das folgerichtig:

1. Sieh zu, dass Dein Haus bezahlt ist, sonst kannste die Raten nicht mehr zahlen und das Haus ist futsch. Ob es Sinn macht, Bargeld zu bunkern, ist fraglich, da z.Zt. die Kampagne auf Hochtouren läuft, das Bargeld abzuschaffen, dann kriegt man dafür eh nix mehr.
2. Sieh zu, dass Du möglichst hohe Kredite aufnimmst, die sind dann anschließend futsch und Dein Haus haste noch. Und kaufe mit dem Geld Anrechte an landwirtschaftlichen Erzeugnissen.

Und wenn jetzt jeder denkt, dass würde mit Ansage geschehen, damit sich die vielen Kleinanleger, die auf Vater Staat gehört haben und Lebensversicherungen und Sparverträge abgeschlossen haben, noch schnell im Falle von 2. einen Teil ihrer Mietwohnung kaufen können, damit sie wohnen bleiben können, der irrt gewaltig.

Die Enteignung der Sparer hat längst schon begonnen

Deflation ist im Moment wohl erstmal vom Tisch.

Also, wer Werte schaffen kann und günstiges Geld von der Bank bekommt, zusammenlegen und gemeinsam Häuser kaufen.

Zustandsbericht

Ich habe gestern meinen Wahlzettel abgegeben.

Erststimme CDU – Zweitstimme Die Linke

Warum?

Weil ich wieder instabile Verhältnisse schaffen will. Damit die Menschen außerhalb der Parlamente Fakten schaffen, an denen das Parlament nicht mehr vorbeikommt. Wenn sie uns nicht hören wollen, müssen sie uns eben fühlen.

und

Weil linke Positionen wichtig sind, sie müssen zumindest die Möglichkeit haben, sich im Parlament Gehör zu verschaffen.

Allerdings ist dafür erforderlich, sowohl Köpfe als auch Programmatik gründlich zu überarbeiten.

Und weil ich es nicht mehr hören kann, dass die Linke=exDDR und im Westen nicht etabliert sei.

Diesen Meinungsvortäuschern und Stimmungsbildnern werde ich widerstehen.

Und weil wichtig ist, dass die FDP in der Art und Weise nicht einfach so wieder reinkommt und die Linke rausfliegt.

Die Angst der Eliten vor dem Volk

Wer in Deutschland linke Politik betreibt, wird von den Medien wahlweise ignoriert oder bekämpft. Ohne die massive Meinungsmache der Medien wäre die vorherrschende Politik, die sich gegen die Interessen des Volkes wendet und nur die Interessen der „Eliten“ bedient, wohl gar nicht möglich.

Wählen wir doch am 13.Mai systemisch !

Die Tatsache, dass die Regierung, die NRW 2010 gewählt hat, gescheitert ist, heißt ja nicht, dass es falsch war, keine stabile Mehrheit zu bekommen.

Also, wie kann ich wählen, dass wir wieder unstabile Verhältnisse bekommen, damit die Parlamentarier das tun müssen, wofür sie gewählt werden ? Sie sind doch die Stimme des Volkes, also sollen sie gefälligst miteinander über Sachthemen debattieren und das vermeintlich Beste für das Volk beschließen.

Es ist nötig, dass zumindest eine kleine Partei mit in den Landtag zieht. CDU, SPD, Grüne, Piraten werden genug Stimmen bekommen. Also können wir wählen, ob wir die alte Dame FDP wieder aus dem Hut holen und alles wieder auf Anfang geht und nix nach vorn, oder wir wählen die Linke. Die haben zwar noch nicht erkannt, wie sie die Massen bewegen, doch wir können sie ja bewegen, indem wir ihnen Feuer unter dem Hintern machen.

Wir brauchen den Wandel.

Wir brauchen mehr als Reformen.

Wir brauchen alle.

Also sorgen wir dafür, dass es zu einer Minderheitsregierung kommt, das wollten wir ja schließlich 2010 schon.

Erststimme CDU
Zweitstimme Linke

Denkt mal drüber nach.

Und hier eine STimme für die Linke, die anders daherkommt als gewohnt.

Meine Empfehlung zur Landtagswahl in NRW: Der Linken die Stimme geben

Arno Klönne http://de.wikipedia.org/wiki/Arno_Kl%C3%B6nne